Oederan befindet sich in ruhiger Lage am Fuße des Erzgebirges.

Einstmalige Schustervilla

Die ehemalige, liebevoll renovierte Fabrikantenvilla mit großem Balkon liegt in Waldnähe. Der Miniaturpark Klein-Erzgebirge ist fußläufig in wenigen Minuten erreichbar. Vor unserem Haus im Art Deko Stil erstreckt sich eine kleine Parkanlage mit altem Baumbestand, Blumenbeeten und einem historischen Springbrunnen.


Ellen Gorlow
Die Namensgeberin

Die Namensgeberin unseres stationären Hospizes hat sich für ein selbstbestimmtes Leben stark gemacht – bis hin zum Tod. Sie wird als Tochter jüdischer Eltern in den USA geboren und wächst im Bundesstaat Pennsylvania auf. Beide Eltern und ihr älterer Bruder Richard sterben an Krebs. Mitte der Neunziger lernt Ellen Gorlow ihren späteren Ehemann bei einer Radtour kennen. Ein Jahr später zieht sie zu ihm nach Freiberg. Kurz nach der Hochzeit erhält sie die Diagnose Brustkrebs, gegen den sie sechs Jahre kämpft.

Ellen Gorlow lernt den Alltag in deutschen Kliniken kennen, der zu oft von mangelnder seelischer Fürsorge geprägt ist, einfach, weil das Personal völlig überlastet ist. Sie setzt sich dafür ein, dass Schwerstkranke bis zum letzten Augenblick selbstbestimmt und in Würde leben dürfen. 2006 verstirbt sie auf der Palliativstation des Klinikums München-Großhadern.

Freunde und Familie von Ellen Gorlow hören von dem geplanten Hospizprojekt in Oederan. Sie sind angetan von der Idee, ein stationäres Hospiz zu bauen und unterstützen diese finanziell mit einer sehr großzügigen Spende.

Ellen Gorlow – Die Künstlerin

Sie studierte in New York Kunst, malte und gestaltete Bücher. Bilder der Künstlerin befinden sich in einer kleinen Galerie im Obergeschoss und im Rosenzimmer. Sie halten die Erinnerung an Ellen Gorlow wach.


Das stationäre
Hospiz

Auf drei Stockwerken der Villa befinden sich zehn Einzelzimmer, in denen auch Angehörige auf Wunsch übernachten können.

Unsere Zimmer sind hell und freundlich eingerichtet, mit modernem Pflegebett, Nachtschrank, Tisch mit Stühlen, Ruhesessel, Kleider- und Wäscheschrank, Schlafsofa sowie Fernseher und Radio ausgestattet. Je nach Wunsch und Möglichkeit können unsere Bewohner ihre Zimmer mit Pflanzen, Bildern, Wandschmuck und Kleinmöbeln individuell gestalten.

Vier Zimmer verfügen über eine eigene Sanitärzelle. Weitere sechs Zimmer nutzen jeweils ein Doppelbad gemeinsam. Im Erdgeschoss steht für alle Bewohner ein großes Pflegebad mit Wannenlift zur Verfügung. Ein moderner, geräumiger Fahrstuhl verbindet die Etagen miteinander.

Unsere Räume

Zu unseren Gemeinschaftsräumen gehört die anheimelnde Wohnküche als zentraler Treffpunkt. Auf den Fluren der Etagen befinden sich Sitzecken. Im farbenfrohen und liebevoll dekorierten Rosenzimmer im Erdgeschoss steht ein Klavier. Dieser Raum wird gern für Veranstaltungen und Familienzusammenkünfte genutzt. In einer Spielecke für kleine Besucher kann gemalt, gebastelt und gespielt werden.


Ruhesuchende können sich in den Raum der Stille
zurückziehen.

Er wird gern genutzt, um innezuhalten, zu meditieren, vertraute Gespräche zu führen oder auch Musik zu hören.

In unserem schönen Park mit Skulpturen von Künstlern der Region laden ein Pavillon und Bänke zum Verweilen ein. Auf Wunsch bringen wir unsere Bewohner im Pflegebett ins Freie.

Unser Team

Unser multiprofessionelles Team mit dreißig Mitarbeitern kümmert sich liebevoll um die Betreuung unserer Bewohner und deren Angehörige.

Pflegeteam

Die medizinisch-pflegerische Versorgung erfolgt durch Ärzte und examinierte Pflegekräfte mit Palliativ-Care-Ausbildung. Zwei Pflegehelfer unterstützen unser Team im Bereich der Pflege. Um eine kontinuierlich hohe Betreuungsqualität zu gewährleisten, nimmt das gesamte Team regelmäßig an Weiterbildungen und Supervisionen teil.


In guten Händen

Unsere Bewohner sollen sich wohlfühlen. Aromapflege, ein Bad bei Kerzenschein und Musik sowie eine wöchentliche Chorzeit werden dankbar angenommen.
Unsere Mitarbeiter im Bereich Hauswirtschaft sorgen stets für eine angenehme Atmosphäre im Haus und eine gepflegte Parkanlage.
Unsere Köchinnen kümmern sich um das leibliche Wohl unserer Gäste und versuchen, jeden kulinarischen Wunsch zu erfüllen.
Alle Speisen werden in der offenen Wohnküche täglich frisch zubereitet.


Pflegedienstleitung

Frau Kräher (links) und Frau Jeziak (rechts) leiten unser Pflegeteam im Haus und sind für dessen Qualitätsentwicklung verantwortlich.

Eine optimale, individuelle Pflege und Begleitung unserer Bewohner gehören zu ihren vornehmlichen Aufgaben.
Beide sind Ansprechpartner für Angehörige, für unsere Ärzte, für Mitarbeiter der Physiotherapie für Apotheken und Sanitätshäuser.

Sie sind verantwortlich für die Aufnahme unserer Bewohner.

Gut aufgehoben

Um den individuellen Bedürfnissen unserer Gäste nachzukommen, bieten wir neben professioneller Pflege auch Hilfe in psychologischen und sozialen Belangen sowie Beratung von Angehörigen an.


Sozialarbeiter

Die Bedürfnisse und Wünsche unserer Bewohner stehen bei uns an erster Stelle. Diese wahrzunehmen und umzusetzen, ist Hauptbestandteil unserer Arbeit im Haus. Frau Schmid (links) und Herr Ehrlich (rechts) unterstützen sie bei organisatorischen Anliegen oder Sorgen und stehen dabei auch den Angehörigen zur Seite.

Wir respektieren das Bedürfnis nach Ruhe und bieten auf Wunsch individuelle Angebote und Gespräche auf den Zimmern an. Um die Zeit im Haus mit Leben zu füllen, gehören nicht nur Gespräche, sondern auch Freizeitbeschäftigungen dazu. Diese orientieren sich an den Interessen unserer Bewohner.
Dazu kann unter anderem ein gemeinsamer Spaziergang, zusammen rätseln, kochen oder backen nach einem alten Lieblingsrezept und vieles mehr gehören.

Unsere Ärzte

Einblicke in unsere Räumlichkeiten


Back To Top